Sommertheater im Stadtpark: "Tartuffe" von Molière

In diesem Jahr präsentiert das beliebte Ensemble des Münchner Sommertheaters eine der besten Komödien von Molière auf der Freilichtbühne im Stadtpark. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten!

Tartuffe © Münchner Sommertheater

Tartuffe © Münchner Sommertheater

Sommertheater im Stadtpark 2017

Beim diesjährigen Sommertheater am Samstag, 25. Mai, treibt der gewiefte Heuchler Tartuffe sein Unwesen auf der Bühne im Bad Aiblinger Stadtpark. Gespielt wird die unterhaltsame Komödie wieder vom beliebten Ensemble des Münchner Sommertheaters.

Das gleichnamige Stück "Tartuffe" ist fraglos nicht nur eine der besten Komödien von Molière, sondern wohl auch eine der besten Komödien, die überhaupt je geschrieben worden sind. Sie handelt von der Verführbarkeit von Menschen, die sich nach Überhöhung ihres banalen Daseins sehnen, die besser, stärker oder heiliger sein wollen als die anderen.

Für den genialen Heuchler Tartuffe ist es ein Leichtes, mit seiner verlogenen Büßerpose den gutgläubigen Kaufmann Orgon einzufangen und in Abhängigkeit, ja geradezu Hörigkeit zu bringen. Es bedarf der vereinten Anstrengung der gesamten Familie sowie einer gehörigen Portion Glück, dass am Ende alles gerade noch glimpflich ausgeht.

Ulrike Dissmann ist sich sicher: „Wenn man die jüngsten Entwicklungen in Gesellschaft und Politik betrachtet, ist dieses Stück von geradezu bestürzender Aktualität.“ Die Regisseurin und Theaterautorin leitet das Münchner Sommertheater seit 1990. Sie hat den Text aus dem Französischen ins Deutsche übertragen und, wie im Original, komplett mit Endreimen versehen.

Die Aufführung beginnt um 19:30 Uhr und endet um ca. 22:30 Uhr (inkl. 20 Minuten Pause).

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
Für leckere Speisen und kühle Getränke sorgt wieder die Aiblinger Tafel.

Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in die Ausstellungshalle verlegt!

Parkplätze:
Rund um den Stadtpark/die Ausstellungshalle sind öffentliche Parkplätze verfügbar:
P4 (Rosenheimer Str.), P2 (Volksfestplatz), P1 (Tiefgarage Kellerstr., kostenpflichtig!)
Für Besucher, die in der Nähe wohnen wird eine Anreise mit dem Fahrrad oder zu Fuß empfohlen!