07.11.2018

3. - 23. November im Kurhaus

Das diesjährige Gitarrenfestival präsentiert sich so bund wie noch nie! Nutzen Sie die Gelegenheit und erleben Sie internationale Stars auf der Bühne im Kurhaus.

19.  Internationales Gitarrenfestival - SAITENSPRÜNGE

Abwechslungsreiche Gitarrenklänge auf höchstem Niveau.

Von Jazz-Gitarren, Banjos und Kontrabässen bis hin zu mongolischen Pferdekopf-Geigen – das 19. Internationale Gitarrenfestival präsentiert sich vom 3. bis 23. November 2018 so bunt wie nie.

Bereits seit 19 Jahren lädt Bad Aibling, unter der künstlerischen Leitung von Bratschist Johannes Erkes, Gitarren-Virtuosen aus der ganzen Welt auf die Bühne ins Kurhaus ein. Eröffnet wird das Festival in diesem Jahr von The Bassmonsters. Ganz nach dem Motto „Je mehr Bass, desto besser“ kann sich das Publikum an diesem Abend auf ein Kontrabass-Repertoire unterschiedlichster Epochen freuen. Eine echte Jazz-Größe steht dann am Mittwoch, den 7. November auf der Bühne – die Musik von Philip Catherine & Paulo Morello Trio ist voller Anekdoten und Emotionen.  Eine lange Nacht der Musik erwartet alle Gitarrenbegeisterte am Freitag, den 9. November. Ganze sechs Länder sind an diesem Abend, bei „Guitarrissimo!“ vertreten: Duo Talisman, Alegrías Guitar Trio, Derek Gripper sowie der deutsche Mano Maniak werden einen bunten Abend bieten. Wer sich musikalisch lieber auf den Alpenraum fokussiert, dem seien die Bairischen Saitenblicke wärmstens ans Herz gelegt: Volksmusikgruppen aus der Region gestalten an diesem Abend neben einen gemütlichen Hoagart’n bei bayrischer Bewirtung. Neue musikalische, aber umso mitreißendere Wege gehen die „Saitensprünge“ mit dem legendären ungarischen Gypsy-Geiger Roby Lakatos, der mit seiner gesamten Band anreist. Gespannte, knisternde Stille und dann die ersten wundervollen Klänge – das dem Festival-Publikum bereits bekannte Duo Montesinos & Tamayo verspricht auch in diesem Jahr wieder ein einmaliges klassisches Klangwunder. Vollkommen neue Klänge erwartet das Publikum bei den Violons Barbares – mit mongolischer Pferdekopf-Geige und Gadulka präsentiert das Trio Balkan-Melodien mit gallopierenden Rhythmen und beeindruckendem Kehlkopfgesang. Auch für Kinder gibt es traditionell ein Konzert. Am Sonntag, den 18. November geht es beim  Kinderkonzert  mit Matze ins Weltall. Bluegrass mit viel Amore versprechen Ruben & Matt & Truffle Valley Boys - Fünf Männer in authentischer Rockabily-Kleidung. Nein die Jungs stammen nicht aus Amerika, sondern aus Italien und stehen für authentischen Bluegrass-Sound. Das Abschlusskonzert gestalten die Münchner Schlagwerkerin Vivi Vassileva gemeinsam mit dem brasilianischen Gitarristen Lucas Campara.

Tickets sind über den Webshop auf  www.saitenspruenge.com sowie an allen bekannten MünchenTicket VVK-Stellen erhältlich.

Infos:  www.saitenspruenge.com

 

Die Konzerte

Samstag, 3.11., 20.00 Uhr - The Bassmonsters (D)

Mittwoch, 7.11., 20.00 Uhr  -  Philip Catherine & Paulo Morello Trio (BE,D)

Donnerstag, 8.11., 20.00 Uhr – Matching Ties (GB, USA) - Rahmenkonzert

Freitag, 9.11.,20.00 Uhr - Bairische Saitenblicke (D)

Samstag, 10.11. 19.00 Uhr - Guitarrissimo! (FRA, Kuba, RUS, D, A, SA)

Sonntag, 11.11., 18.00 Uhr – Duo Mühlberger & Szlendak (D) - Rahmenkonzert

Mittwoch, 14.11., 20.00 -  Roby Lakatos (HUN)

Freitag, 16.11., 20.00 Uhr - Duo Montesinos & Tamayo (ES)

Samstag, 17.11.,20.00 Uhr -  Violons Barbares (FRA, MN, BG)

Sonntag, 18.11.,15.00 Uhr -  Kinderkonzert – Matze im Weltall (D)

Donnerstag, 22.11., 20.00 Uhr - Roben & Matt & Truffle Valley Boys (I)

Freitag, 23.11., 20.00 Uhr - Vivi Vassileva & Lucas Campara (D, BRA)