Gewerbezentralregister (Auskünfte für Privatpersonen), Melderegisterauskunft

Gewerbezentralregisterauskunft

Das Gewerbezentralregister enthält Daten über Gewerbebetreibende (natürliche Personen) bzw. rechtsfähige Firmen (juristische Personen) und wird beim Bundesamt für Justiz in Bonn geführt. Ähnlich dem Führungszeugnis werden darin Rechtsverstöße aufgelistet, die im Zusammenhang mit einer gewerblichen Tätigkeit begangen wurden.

Jeder Person oder rechtsfähige Firma erhält auf Antrag Auskunft über die sie betreffenden Eintragungen. Über Fremdpersonen kann keine Auskunft erlangt werden. Für die Beantragung werden Gebühren in Höhe von 13,- € fällig. 

Der Antrag ist persönlich unter Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses bei der Wohnsitzgemeinde zu stellen. 

Bei juristischen Personen kann der Antrag nur vom Geschäftsführer unter Vorlage des Personalausweises/Reisepasses und entsprechenden Handelsregisterauszug (Kopie) bei der Wohnsitzgemeinde des Geschäftsführers oder bei der Gemeinde des Betriebssitzes gestellt werden. 

Eine Zusendung des Antrags mit der Post (keine E-Mail, kein Fax) ist nur möglich, wenn die Unterschrift auf dem Antrag notariell beglaubigt wurde. 

Eine Vertretung durch einen Bevollmächtigten (z. B. durch Rechtsanwalt oder durch Ehegatte) lässt das Gesetz nicht zu.

Online Verfahren 

Alternativ zu dem oben genannten Verfahren kann der Antrag auch beim Bundesamt für Justiz direkt online gestellt werden. 

Unter folgendem Link können Sie über das Online-Portal des Bundesamts für Justiz einen Antrag auf Auskunft aus dem Gewerbezentralregister stellen.

Bundesamt für Justiz: https://www.bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/GZR/Auskunft/Uebersicht_node.html


Melderegisterauskunft

Sie können eine einfache Melderegisterauskunft nach § 44 Bundesmeldegesetz anfordern.
Kosten: 10,- €