Straßenarbeiten

Neue Linksabbiegespur zum Sportpark und neuer Radweg entlang der Staatsstraße St2089 in Mietraching

Ab April 2021 bis Juli 2021 baut die Stadt Bad Aibling in Kooperation mit dem staatlichen Bauamt Rosenheim an der Staatsstraße 2089 eine neue Linksabbiegespur zum Sportpark (Otto-Wels-Straße) in Mietraching sowie einen neuen Radweg westlich der Staatstraße 2089 zwischen der Pater-Rupert-Mayer-Straße und dem Kreisverkehrsplatz Mietraching.

Für die Dauer der Arbeiten ist auf der Staatsstraße St2089 zwischen dem Kreisverkehrsplatz Mietraching (Texasstraße / Ebersberger Straße / Dietrich-Bonhoeffer-Straße) bis zum Kreisverkehrsplatz „Texas-Kreisel“ (St 2078 / Münchner Straße / St 2089) mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Aufgrund von umfangreicheren Arbeiten wird die Staatsstraße in genannten Abschnitt zeitweise komplett gesperrt werden müssen. Die betroffenen Verkehrsteilnehmer werden gebeten die Umleitungsempfehlungen zu beachten.

Mit der Linksabbiegespur zum Sportpark soll gleichzeitig ein neuer Radweg westlich der Staatstraße 2089 zwischen der Pater-Rupert-Mayer-Straße und dem Kreisverkehrsplatz Mietraching entstehen. Dieser ca. 270m lange und 3,0m breite Geh- und Radweg dient als Fortführung des bestehenden Wegenetzes für Fußgänger und Fahrradfahrer und bildet des Weiteren einen Baustein für die Verbesserung des Ausbaus des Radwegenetzes.

Zur Finanzierung der genannten Bauvorhaben wurden Zuwendungen nach Art. 13f BayFAG (Bayerisches Finanzausgleichsgesetz) bei der Regierung von Oberbayern beantragt.

Für weitere Fragen erreichen Sie den zuständigen Sachbearbeiter, Herr Gems, unter 08061-4901305.

Von Seiten der Stadt und der bauausführenden Firmen wird alles daran gesetzt, Beeinträchtigungen und Störungen auf ein Minimum zu beschränken. Aus baulichen Gründen wird es jedoch unvermeidlich sein, dass es zu zeitlichen Behinderungen in einigen Bereichen kommen wird.

Die Stadt Bad Aibling bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Stand: 12.02.2021

B+R-Anlage am Bahnhaltepunkt Kurpark Bad Aibling

- Ein weiterer Schritt für den Klimaschutz mit der Bike+Ride-Offensive -

Das Kooperationsprojekt Bike+Ride-Offensive der DB Station&Service AG und des Bundesumweltministeriums im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative unterstützt Kommunen, neue Fahrradstellplätze an Bahnhöfen zu errichten. Ziel ist es, die Bahnhöfe für den Umstieg vom Auto aufs Fahrrad in Kombination mit der Bahn attraktiver zu gestalten.

Auch die Stadt Bad Aibling hat sich mit einigen Standorten für neue Fahrradabstellanlagen bei dem Förderprojekt beworben.

Nun wurde das erste Vorhaben, eine neue Fahrradabstellanlage am Bahnhaltepunkt Kurpark mit 54 neue überdachte Fahrradstellplätze, umgesetzt. Dazu stellte die DB Netz AG Flächen zur Verfügung.

Die Maßnahme wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) unter dem Förderzeichen 03K14678 gefördert. Der Zuwendungsbescheid gilt für den Zeitraum vom 01.10.2020 bis 30.09.2022.

Des Weiteren gewährt das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr eine Komplementärförderung nach BayGVFG, die von der Regierung von Oberbayern in Form einer Anteilsfinanzierung bewilligt wurde (Vorhabensnummer HS 1246).

Weitere Stellplätze werden bis Oktober 2022 auch am Bahnhof Bad Aibling im Rahmen des Förderprogramms entstehen.

Projektleitung: Johanna Hechenthaler, 08061 / 4901 - 315

Stand: 08.04.2021

Erneuerung der Asambrücke

 

Die bestehende Fußgängerbrücke über den Mühlbachkanal zwischen Asamparkplatz an der Irlachstraße und dem Haus-des-Gastes am Wilhelm-Leibl-Platz in Bad Aibling wird erneuert. Die bestehende Holzkonstruktion ist in einem schlechten Zustand und wird durch eine neue Stahlkonstruktion ersetzt.

Die Baumaßnahme wird voraussichtlich am Montag, den 12. April, beginnen. Die Fertigstellung ist bis Mitte Mai geplant.

Für den Fußgängerverkehr besteht eine beschilderte Umleitung und wird über die Irlachstraße zum Wilhelm-Leibl-Platz geleitet. Für die Behinderungen bittet die Stadt um Verständnis.

Für weitere Fragen erreichen Sie die zuständige Sachbearbeiterin der Stadt Bad Aibling Sachgebiet Tiefbau, Frau Hechenthaler, unter 08061/4901 – 315.

Stand: 08.04.2021

Nach oben