16.11.2021 - Familienschicksale in der NS-Diktatur

Raphaela Höfner liest aus ihrer Romantrilogie über Rosenheim im Dritten Reich

Rosenheim 1933: Die junge Hannah, Tochter eines Arztes, ist mit dem jüdischen Apothekerssohn Jakob eng befreundet, als Hitler an die Macht kommt. Welche Probleme sich deshalb in den nächsten Jahren für das werdende Liebespaar ergeben, hat die Rosenheimer Autorin Raphaela Höfner, die auch Lehrerin in München ist, in eine spannende Romanhandlung gepackt, die sie mit den Schilderungen vieler Ereignisse der NS-Zeit verknüpft.

»Von Liebe und Hoffnung« heißt der erste Band der Trilogie »Familienschicksale im Dritten Reich«, der die Handlung bis 1940 vorantreibt.

Der zweite Band, aus dem Höfner auch lesen wird, erscheint im September 2021.

 

Veranstalter: Wirtschaftsschule Alpenland
Ort: Wirtschaftsschule
Beginn: 20:00 Uhr
Anmeldung: -
Preis: 8 Euro / Schülerinnen und Schüler frei

 

 

Raphaela Höfner