Parken in Bad Aibling bald über App möglich

Autofahrer in Bad Aibling können ihre Parkscheine auf allen kommunalen Parkplätzen demnächst mit dem Smartphone lösen

 

Bad Aibling wechselt von SMS-Parken zu App-Parken.

Autofahrer in Bad Aibling können ihre Parkscheine auf allen kommunalen Parkplätzen demnächst mit dem Smartphone über die Parkster App lösen. Die Vorbereitungen laufen, der Start ist für Frühjahr 2020 geplant.

Kooperationspartner bei der App für das digitale Parken ist das Unternehmen Parkster. Es vermarktet Lösungen zur Parkraumverwaltung für Städte und Gemeinden, Tourismusverbände sowie Immobilien-bewirtschafter und Parkraumbetreiber.

So funktioniert das Smartphone-Parken
Der Autofahrer benötigt für das Lösen eines digitalen Parkscheins die Parkster App auf seinem Smartphone. Die kostenlose App ist für Android-Endgeräte auf Google Play sowie für das iPhone im App Store erhältlich. Für den Parkvorgang gibt der Autofahrer sein Kennzeichen und die Parkdauer in der App auf seinem Smartphone ein. Der Autofahrer kann mit seinem Handy die Parkzeit im Rahmen der Höchstparkdauer verlängern. Kein Grund mehr also, ein Knöllchen zu fürchten, wenn er im Café noch bleiben möchte oder es im Wartezimmer länger dauert. Der Autofahrer kann seinen digitalen Parkschein in der App beenden, sobald er an seinem Fahrzeug zurück ist. So spart er unnötige Parkgebühren. Parkster ermöglicht in Bad Aibling über den digitalen Parkschein hinaus das digitale Parken mit Parkscheibe. Auch die klassische „Brötchentaste“ gibt es in der App.

Das Parken mit der App kostet immer genauso viel wie am Parkscheinautomaten. Bezahlt wird auf Rechnung oder mit Kreditkarte. Der Autofahrer kann festlegen, ob er eine Rechnung per Mail (kostenfrei, voreingestellt) oder eine Rechnung per Post (2,99 € inkl. MwSt. je Monat) erhalten will. Um von E-Mail-Rechnung auf Postrechnung umzustellen, loggt er sich unter https://www.parkster.com/login in seinem Benutzerkonto ein.