Kompetenz in Bad Aibling

Adipositaszentrum und Therapien: Kompetenz in Bad Aibling

Erfahren Sie geballte Kompetenz unserer Adipositas Klinik hier bei uns in der kleinen Kurstadt Bad Aibling. Denn wir sehen grundsätzlich den Menschen als Ganzes und sorgen dafür, dass unsere Gäste sich gut aufgehoben fühlen und mit einem guten Ergebnis nach Hause zurückkommen.

Adipositaszentrum: Die konservative Therapie

Im ersten Schritt versuchen wir zuerst immer nicht operative (sogenannte konservative) Therapien einzusetzen. Ziel ist dabei in erster Linie, ungünstige Lebensgewohnheiten zu erkennen und infolge auch zu ändern. Patienten lernen, langfristig gesünder zu essen und sich auch mehr zu bewegen.

Ernährungstherapie:

  • Einzel- oder Gruppentherapien helfen, das Essverhalten schrittweise zu verändern und langfristig umzusetzen.

Bewegungstherapie:

  • Gelenkschonende Bewegung erhöht den Energieverbrauch, baut Muskelmasse auf und reduziert den Fettanteil im Körper.
  • Spezielle Gruppen für klassische Bewegungstherapie oder auch Yoga für übergewichtige Patienten geben den richtigen Einstieg.

Verhaltenstherapie/Psychotherapie:

  • Einzel- oder Gruppentherapien unterstützen den Patienten, seine Maßnahmen zur Gewichtsreduktion erfolgreich und langfristig umzusetzen.

Sie sehen, wir setzen auf mehrere Bausteine, die dann infolge als Ganzes nachhaltig wirken.

Adipositaszentrum: Die operative Therapie

Erst wenn die konservative Therapie nicht wirkt, kann eine Operation als sogenannte „letzte Therapie-Option“ erwogen werden. Voraussetzung hierfür ist ein BMI über 40 kg/m² oder ein BMI über 35 kg/m² mit bereits bestehenden Begleiterkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Gelenkbeschwerden oder anderen mehr.

Operationstechniken, die hierzu in Bad Aibling angeboten werden:

  • Magenband
  • Magenschlauch
  • Magenbypass
  • Mini-Magenbypass
  • Biliopankreatische Diversion (BPD)

Bad Aibling bewegt - Gesundheitstipp:

Naschen Sie gerne? Wer tut das nicht, denken Sie jetzt sicherlich. So gut wie jeder Mensch hat zwischendurch das Bedürfnis nach einem Stück Schokolade oder Gummibärchen. Doch am Ende kommt es auf die Menge an, wie viel und wie oft wir das über den Tag verteilt essen. Denn oftmals merken wir gar nicht was da für eine Anzahl an "Süßem" so an einem einzigen Tag infolge zusammen kommt. Wir haben das subjektive Empfinden nicht viel gegessen zu haben, doch summa summarum sind es dann häufig doch zu viel Kalorien. Gewöhnen Sie sich daher an "bewusst" zu essen. Schreiben Sie ggf. mal über eine Woche alles auf, was Sie über den Tag zu sich nehmen. Wie ist das Ergebnis? Viele Menschen werden überrascht sein...

 

 

Ihre Kompetenzpartner vor Ort

RoMed Klinik Bad Aibling
Adipositas Zentrum

Harthauser Str. 16
83043 Bad Aibling
Tel: 08061 930-0
Fax: 08061 930-224

www.romed-kliniken.de