Gesund durch den Winter mit Thermalwasser

Veröffentlicht von Redaktion am 03. Dezember 2019

Thermenurlaub Bad Aibling

Jetzt ist er wieder da, der Winter. Klirrend kalte Luft. Die ersten Schneeflocken fallen sanft vom Himmel und verwandeln Wiesen und Felder in eine zuckerweiße Landschaft. Wärme und Entspannung tun da richtig gut. Deshalb ist jetzt auch die beliebteste Zeit für einen Thermenurlaub. Abschalten, Aufwärmen, den Stress beiseiteschieben und neue Energien tanken.

Aber ein Besuch in der Therme ist nicht nur angenehm. Thermalwasser hat eine echte Heilwirkung und somit viele positive Auswirkungen auf Ihre Gesundheit. Erfahren Sie im heutigen Blog spannende Fakten über das wertvolle Nass. Für welche Beschwerden kann Thermalwasser Linderung verschaffen? Warum ist Thermalwasser so besonders? Antworten auf diese Fragen und noch mehr erwarten Sie im Folgenden.

Quelle für Ihr Wohlbefinden bei Ihrem Thermenurlaub

Thermenurlaub Bad AiblingBereits im alten Rom setzte man bereits auf die Nutzung von Thermalquellen. Schon damals wusste man also um die Vorteile bei der Regenerierung von Körper und Geist. Im warmen Wasser fühlen sich Menschen einfach seit jeher wohl.

Wussten Sie schon? Eine Wassertemperatur von 36 Grad löst bei Menschen den sogenannten embryonalen Geborgenheitsreflex aus. Das liegt darin begründet, dass die Temperatur der Körperkerntemperatur entspricht.

Allein deshalb schaltet der Körper sofort in den Entspannungs Modus. Perfekt, um einmal vom stressigen Alltag los zu kommen, die Gedanken reisen zu lassen und sich wieder einmal so richtig Zeit für sich und seinen Körper zu nehmen.

Tipp: In der Therme Bad Aibling laden Sie verschiedene Duft-, Wasser- und Klangwelten förmlich dazu ein, los zulassen und entführen Sie in eine Welt des Wohlbefindens.

Ein Thermenurlaub – Mehr als nur ein Kurztrip Wellness

Selbstverständlich dient ein Thermenurlaub auch einer kurzfristigen Auszeit. Allerdings kann er auch noch viel mehr bewirken. Denn selbst wenn Sie noch keine körperlichen Beschwerden haben, können Sie mit regelmäßigen Thermalaufenthalten solchen vorbeugen.

Zum Stichwort regelmäßig: Ein wiederholter Aufenthalt in Thermalwasser verstärkt natürlich die positive Wirkung auf die Gesundheit. Somit können Sie einen nachhaltigen Effekt erzielen. Besuchen Sie uns daher einfach öfters im wunderschönen Bad Aibling. Oft trifft man dann auch schon altbekannte Gesichter und freut sich über das Wiedersehen. Ein schöner Nebeneffekt.

Lösen Sie Ihre Verspannungen

Wer kennt das nicht? Schmerzende Schultern, der Rücken zieht, Kopfschmerzen, schlechter Schlaf. Verspannungen können uns merklich einschränken. Thermalwasser kann hier wunderbar Abhilfe schaffen. Durch die angenehme Temperatur und die Schwerelosigkeit des Körpers entfaltet sich ein unglaublich angenehmer Entspannungseffekt. Düsen mit einem Massageeffekt können die Muskulatur noch zusätzlich beeinflussen. Leichte Verspannungen im Rücken- und Schulterbereich lassen sich so gut in den Griff bekommen. Der positive Einfluss ist dabei durchaus nachhaltig. So kann sich beispielsweise Ihr Rücken danach wieder selbst entspannen. Auch Ihr Schlaf wird damit erholsamer und regenerativer.

Tun Sie Ihren Gelenken etwas Gutes

Egal um welche Gelenksbeschwerden es sich handelt. Ein Bad in der Therme kann die Gesundung auf den richtigen Weg bringen.

Wasser weist durch seine physikalischen Eigenschaften einen natürlichen und sanften Widerstand auf. Dieser ist perfekt, um die Muskelkraft wieder zu stärken. So können nach Verletzungen Bewegungstherapien in Thermalbädern in einem sehr frühen Rehabilitationsprozess äußerst erfolgreich sein.

Thermalwasser kommt direkt aus der Erde. Dadurch hat es einen natürlich hohen Anteil an Mineralien und anderen Elementen. Salz, Sole und Schwefel wirken besonders sanft auf den Körper ein. So kann ein Thermenurlaub bei Osteoporose oder Rheumabeschwerden jeder Art einen wertvollen Beitrag zur Genesung leisten.

Bringen Sie sich und Ihren Kreislauf in Schwung

Nutzen Sie Temperaturen für den ultimativen Kreislauf Booster! Was wäre ein Thermenurlaub ohne Saunieren, Kneipp- oder Dampfbäder? Der gezielte Wechsel zwischen heiß und kalt bringt den Körper dazu, seine eigene Temperatur schneller zu regulieren. Das wiederum stärkt das Immunsystem. So kommen Sie mit weniger Erkältungen und Infekten durch den Winter.

Tipp: Die Saunalanschaft in der Therme Bad Aibling ist einfach eine umwerfende Wohlfühloase und auf jeden Fall einen ausgedehnten Besuch wert.

Lindern Sie Atemwegserkrankungen

Thermalwasser wird auch gezielt gegen verschiedenste Atemwegserkrankungen eingesetzt. Wenn Salze enthalten sind, ist die Wirkung besonders wohltuend. Allein das Einatmen der Luft beim Baden sorgt dafür, dass der Körper wieder besser durchatmen kann. Die Wirkung ist dabei aber nicht auf den Thermenbesuch beschränkt, sondern hat auch eine nachhaltige Wirkung. Ähnlich wie beim Inhalieren. Menschen, die keine Problem mit den Atemwegen haben, können ihre Lungen im Thermenurlaub gut stärken.

Werden Sie sportlich aktiv

Die Bewegung im Wasser beansprucht enorm viele Muskeln. Auch solche, die man im täglichen Leben nicht so oft aktiviert und benötigt. Bei Bewegung im Nass kommt Ihr Körper richtig in Schwung und Sie verbrauchen viel Energie. Dabei werden aber die Gelenke geschont, was vor allem für Menschen mit Gelenksbeschwerden oder höherem Gewicht einen wesentlichen Vorteil bietet.

Ihr Thermenurlaub in der Kurstadt Bad Aibling

Da Sie nun wissen, welch unglaublich positive und nachhaltige Wirkung ein Thermenurlaub für Sie hat, sollten Sie unbedingt die Therme Bad Aibling kennen lernen. Schöpfen Sie bei Ihrem Aufenthalt in unserer malerischen Stadt aus einem umfangreichen und hochqualitativen Gesundheitsangebot. Abgerundet wird Ihre Auszeit für Körper und Seele durch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen und ein vielfältiges kulinarisches Angebot mit regionalen Köstlichkeiten.

Schon gewusst? Bad Aibling ist das älteste Moorheilbad und jüngste Thermalbad Bayerns.

Wissen Thermalwasser auf den Punkt gebracht

Bei welchen Beschwerden verschafft Thermalwasser Linderung und Genesung?

Rheuma, Arthrose, Neurologien, Brüche, Muskelrisse, Gelenkentzündungen, Stoffwechselstörungen, Erkrankungen der Atemwege und Hautleiden.

Welche Wirkung hat Thermalwasser auf den Körper?

Die Wirkung ist einerseits entspannend und gleichsam aktivierend.

Wie ist die Zusammensetzung des Thermalwassers in Bad Aibling?

Im Folgenden die Details zu den Inhaltsstoffen des Natrium-Chlorid-Hydrogencarbonat-Schwefel-Thermal-Wassers:

  • Gelöste Mineralstoffe 4704 mg/l
  • Hydrogensulfid 20 mg/l
  • Jodid 1,6 mg/l
  • Fluorid 3,6 mg/l

Äquivalentanteile:

  • Natrium: 1490 mg/l
  • Chlorid 1182 mg/l
  • Hydrogencarbonat: 2007 mg/l sowie
  • Schwefel: 20 mg/l

(Bilderquelle: www.pixabay.com)

Stichwörter: , ,