Lachen ist Stressreduktion – hier spannende Informationen!

Veröffentlicht von Redaktion am 02. August 2020

Stressreduktion

Dass Lachen gut tut, wissen wir alle. Ein lautes, herzhaftes Lachen, womöglich sogar minutenlang, entspannt unendlich und gibt demzufolge enorm viel Energie. Aber wussten Sie auch, dass über hundert Muskeln daran beteiligt sind? Nicht nur die der Gesichtsmuskulatur, auch die der Atemmuskulatur. Das ist aber noch nicht alles. Denn regelmäßiges bestenfalls haltloses Lachen ist hervorragend für die Stressreduktion!

Tatsächlich gibt es sogar ein neues Fachgebiet, das sich damit beschäftigt: die Gelotologie. Hier wird erforscht, welche Auswirkungen das Lachen auf die körperliche und psychische Gesundheit hat. Und alles sieht danach aus, dass diese stark positiv sind. So stark, dass sich dem Lachen eine medizinische Wirkung zuschreiben lässt. Wichtig jedoch: Ein gelegentliches kleines „Hihi“ hilft nicht. Es geht um viel und um lautes Lachen! Lachen Sie jetzt nicht, denn das ist in diesem Zusammenhang von Bedeutung 🙂

Was passiert eigentlich genau beim Lachen?

Beim Lachen wird die Atmung deutlich tiefer – und das hat hoch positive Effekte auf den ganzen Körper. Michael Titze, Dozent am Märkischen Institut für Psychotherapie in Baruth/Mark (Brandenburg), fasst das so zusammen: „Die Körperzellen werden mit mehr Sauerstoff versorgt und die Bronchien durchlüftet, Verbrennungsvorgänge befördert, Muskeln entspannt sowie Herz und Kreislauf angeregt“. Quasi im selben Atemzug kommen weitere Heilungsprozesse in Gang. Beispielsweise reduziert sich die Produktion von Stresshormonen wie Adrenalin und Kortison. Zudem erfolgt eine Ausschüttung des Glückshormons Serotonin. Da wundert es also nicht mehr, dass Lachen als Therapie eingesetzt wird. Und dies erklärt auch, warum in vielen Krankenhäusern bereits Klinik-Clowns unterwegs sind. So geht Stressreduktion!

Fazit der neuesten Untersuchungen aus den USA: Lachen stärkt die Immunabwehr massiv. Es regt offenbar höchst heilsame körperinterne Mechanismen an. Dazu gehört die Bildung der T-Lymphozyten, die Krebs abwehren können. Auch Gamma-Interferon wird produziert, welches imstande ist, Tumorzellen zu reduzieren!

Stressreduktion – Bad Aibling zeigt, wie´s geht!

Von der Stressprävention bis zur Burnout-Therapie – der renommierte Kurort Bad Aibling verfügt in Sachen mentale Gesundheit über deutschlandweit anerkannte Experten. Diese sorgen mit hochwirksamen Programmen dafür, dass Ausgeglichenheit und Lebensfreude wieder Einzug hält. Dauerhaft! Informieren Sie sich jetzt über die vielfältigen Angebote.

Schauen Sie doch mal bei uns auf Twitter vorbei!

Ein besonderer „Lach-Tipp“

>> Kabarett im Park – Humoriges! Von bekannten Kabarettgrößen bis hin zu jungen Newcomer.

 

Bildquelle: Pixabay