Nahrungsergänzung zur Stressbewältigung – helfen sie?

Veröffentlicht von Redaktion am 20. Dezember 2018

Stressbewältigung

Stressbewältigung aus der Pillendose, geht es wirklich so einfach? Doch erst einmal erläutern wir, was überhaupt Nahrungsergänzungsmittel sind.

Nahrungsergänzungsmittel sind Mittel, die zusätzlich zur normalen Ernährung genommen werden. Sie enthalten Inhaltsstoffe, die auch natürliche Lebensmittel aufweisen. Diese Inhaltsstoffe können pflanzlichen und/oder tierischen Ursprungs sein. Allerdings liegen sie in den Nahrungsergänzungsmittel in erheblich höherer Konzentration vor, als in natürlichen Lebensmitteln. Typische Inhalte sind etwa Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Fettsäuren. Die Darreichungsformen reichen von Tabletten, Kapseln über Pulver bis hin zu Flüssigkeiten. Ob diese kleinen Mittelchen nun wirklich zur Stressbewältigung dienen?

Worin liegt der Unterschied zu Medikamenten?

Die Nahrungsergänzungsmittel sehen Medikamente recht ähnlich. Doch rechtlich unterscheiden sie sich sehr. Laut Gesetz sind Nahrungsergänzungsmittel nämlich Lebensmittel. Dadurch sind sie frei verkäuflich. Zudem müssen sie dank ihres „Lebensmittelstatus“ nicht wie Medikamente in einem aufwändigen Prozess zugelassen werden. Somit unterliegen sie sehr lockeren Regelungen. Qualitätskontrollen sind weniger streng. Die Vermarktung viel einfach als bei Medikamenten. Jeder kann im Supermarkt solche Mittel kaufen. Zwar dürfen sie aus diesem Grund keine Wirkung angeben. Wie etwas den Blutdruck oder den Blutzucker zu senken. Doch es gibt leichte Umschreibungen dafür.

Nahrungsergänzungsmittel dürfen lediglich dem Körper Stoffe zuführen. Deshalb dürfen die Anbieter nicht mit krankheitsbezogenen Wirkungen (Vorbeugung, Linderung, Beseitigung von Krankheiten) werben.

Um dieses Verbot zu umgehen, platzieren sie allgemeine Aussagen wie „unterstützt die Abwehrkräfte“ . Oder sie schreiben: „hilft in stressigen Lebensphasen“ auf die Verpackungen. Diese Aussagen müssen nicht in klinischen Studien nachgewiesen sein. Die Packung sollte angeben, wie das Nahrungsergänzungsmittel dosiert werden soll. Denn „viel hilft viel“ ist nicht immer die beste Lösung.

Wie ist die Studienlage?

Die landläufig verbreitete Meinung, Vitamin C könne Erkältungen vorbeugen, wurde bisher nicht in qualitativ hochwertigen Studien bestätigt. Nahrungsergänzungsmittel mit antioxidativer Wirkung, die Krebs und andere Erkrankungen vorbeugen sollen, können bei übermäßigem Verzehr sogar schaden. Zuviel Vitamin A, E oder Betakarotin aus Nahrungsergänzungsmitteln kann die Lebenserwartung im schlimmsten Fall verkürzen.

Gefahren im Zusammenhang mit Nahrungsergänzungsmitteln und Stressbewältigung

Bei der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln können Wechselwirkungen mit Medikamenten und allergische Reaktionen auftreten. Generell können unerwünschte Wirkungen nicht völlig ausgeschlossen werden, da die Hersteller nicht verpflichtet sind, die Unbedenklichkeit ihrer Produkte nachzuweisen. Noch größere Vorsicht ist bei Bestellungen im Internet geboten – vor allem bei Bestellungen im Ausland. In anderen Ländern gelten im Vergleich zu Deutschland teils noch weniger strenge Gesetze.

Unser Fazit zur Stressbewältigung

Sie ernähren sich abwechslungsreich und ausgewogen? Zudem bewegen Sie sich ausreichend bei Tageslicht im Freien bewegt? Dann brauchen Sie keine Nahrungsergänzungsmittel.

Ausnahmen sind natürlich durch den Arzt empfohlene Ergänzungen bei akuten Mangelzuständen. Hier kann eine gezielte Ergänzung durchaus sinnvoll sein. Doch wer meint, dass er sich durch Nahrungsergänzungsmittel stressresistent machen kann, liegt nicht richtig. Was ist hier der bessere Weg? Wir sagen: mehr Bewegung oder ein Achtsamkeitstraining. Auf jeden Fall ist das der gesündere Weg.

Sie fühlen sich gestresst? Schauen Sie doch mal nach, wie hoch Ihr Stresslevel ist. Möchten Sie vorsorglich etwas gegen eine mögliche Überlastung tun? Dann haben wir hier genau das Richtige für Sie! Denn wie heißt es doch so schön: Vorbeugen ist immer besser als Nachsorgen! Das sehen wir genauso. Wenn es Ihnen ebenso geht, dann besuchen Sie die Kurstadt. Eine kurze Pause vom Alltag kann Wunder bewirken. Sich selbst etwas gönnen tut unheimlich gut. Warten Sie nicht zu lange, sondern leben Sie jetzt. 

Externe Bildquelle: pixabay.com

Stichwörter: ,