Damit Ihre Muskeln nicht erstarren: Anspannungen im Körper lösen!

Veröffentlicht von Redaktion am 22. August 2021

Im Stressmoment die Muskeln anspannen und dann wieder entspannen. So lösen Sie Anspannungen im Körper. Unser Rat aus Bad Aibling:

Beobachten Sie sich mal selbst, wenn Sie sich beim Autofahren über einen anderen Verkehrsteilnehmer aufregen. Sitzen Sie entspannt zurückgelehnt auf dem Fahrersitz? Ziemlich sicher nicht. Sie werden aufrecht sitzen – und fast wie auf dem Sprung leicht nach vorne gebeugt. Dabei ist jeder Muskel Ihres Körpers angespannt. Denn Sie sind im Stress. Und in eben solchen Momenten wird dieser quasi körperlich sichtbar. Anspannungen im Körper lösen heißt also, erst einmal den richtigen Umgang mit dem Stress zu lernen. Wem das gelingt, der profitiert in allen anderen Situationen des Alltags davon. Beispielsweise beim Erledigen der Einkäufe, beim Abholen der Kinder, im Home Office …Was also tun?

Idealfall: kurze Anspannung, dann Entspannung!

Der Normalfall wäre, in einem Stressmoment die Muskeln anzuspannen und wenn dieser vorüber ist, die Muskeln wieder zu entspannen. Bei vielen Menschen bleibt die Anspannung jedoch. Nicht nur die körperliche, auch die seelische. Deswegen ist es wichtig, beide Aspekte bei der Behandlung zu berücksichtigen. Anspannungen im Körper lösen – und zwar dauerhaft – ist nur dann möglich.

Wichtig! Erstaunlich ist, dass viele Menschen gar nicht wissen, dass sie betroffen sind. Das ist dann der Fall, wenn diesen gar nicht bewusst ist, dass sie regelrecht chronisch angespannt sind. Wie sich Entspannung anfühlt, wissen die Betroffenen schon gar nicht mehr. Und das ist nicht ungefährlich. Denn das kann dauerhaft zu körperlichen Beschwerden wie Herzproblemen, Bluthochdruck, Kopfschmerzen und Tinnitus führen. Am Ende steht oft ein ausgewachsenes Burnout.

Anspannungen im Körper lösen – auf einen Blick:

An sich ist es gar nicht so schwer, sich eine gesunde Reaktion auf Stress anzueignen. Es sollte einem nur bewusst sein, dass das anfangs etwas dauert. Denn Stressbewältigung zu lernen, ist nichts anderes als Trainingssache. Und hier wird Fleiß belohnt. Folgende vier Punkte sollten Sie sich also ab sofort jeden Tag bewusstmachen:

  1. Lernen Sie zu verstehen, dass Sie sich den Stress selbst machen. Dass nicht die Situation an sich Schuld daran hat. Die Akzeptanz dessen ist Grundvoraussetzung.
  2. Beschließen Sie deswegen, ab sofort einen anderen Umgang mit Stressmomenten zu finden. Und testen Sie das bei jeder Gelegenheit aus. Nehmen Sie diese als Chance an. Je fleißiger Sie „trainieren“, desto zügiger kommen Sie ans Ziel.
  3. Lernen Sie, vor oder in Stressmomenten richtig zu atmen: tief und langsam aus dem Bauch heraus.
  4. Lernen Sie Bewusstsein und Achtsamkeit. Alleine, mit Tutorials aus dem Internet oder mit (Hör-) Büchern – oder mit professioneller Unterstützung, beispielsweise im Rahmen eines Yoga-Kurses.

Professionelle Entspannung im Kurort Bad Aibling

Ob Stressprävention oder Stressbewältigung – die schöne Kurstadt Bad Aibling bietet starke ganzheitliche Programme! Zahlreiche Experten auf dem Gebiet der mentalen Gesundheit sorgen dafür, dass Stress in Zukunft kein Thema mehr für Sie ist. Informieren Sie sich jetzt über unsere Angebote. Bleiben Sie auf Facebook mit uns in Kontakt.

Stichwörter: ,