Abschalten muss man wieder lernen – Für mehr Ruhe und Gelassenheit

Veröffentlicht von Redaktion am 26. Juli 2020

Gesundheitsurlaub Bad Aibling

Erinnern Sie sich noch an den Satz „Am siebten Tag sollst du ruhen“? Dieser weise Spruch steht im Alten Testament der Bibel. Doch viel ist nicht übriggeblieben davon. Denn was macht man im Normalfall am arbeitsfreien Wochenende in Zeiten der digitalen Erreichbarkeit? Doch nicht nur am Wochenende fällt es uns schwer einfach mal abzuschalten. Nach einem anstrengenden Arbeitstag fällt den meisten Abschalten auch am Feierabend schwer. Kaum ist man vom Büro zuhause angelangt und der wohlverdiente Feierabend lockt, schon surrt das Smartphone und man muss noch eine letzte E-Mail schnell beantworten.

Wie Abschalten wieder gelingt?

Wer beruflich erfolgreich ist scheut sich davor offline zu gehen. Irgendwie ja auch verständlich. Doch nichts bringt mehr Ruhe und Gelassenheit zurück ins Leben, wenn wir wieder lernen öfter offline zu gehen. Denn oftmals kann man nur ohne ständige Connection – der permanenten Dauererreichbarkeit über Smartphone und Tablet – wieder zur Ruhe kommen. Dabei ist es nicht nur der berufliche Druck ständig erreichbar zu sein. Zuweilen erwarten auch unsere Freunden sofort eine Antwort zu bekommen – sei es per Sprachnachricht oder eine geschriebene Kurznachricht. Anstelle von Facebook, Pinterest, WhatsApp und Co. sollte man sich in der Freizeit nach getaner Arbeit und vor allem am Wochenende viel öfter anderen schönen Dingen widmen. Wer wieder mehr offline bleibt entdeckt ganz andere Bedürfnisse und Wünsche. Fernab des Konsums, fernab des sich Vergleichens und Messens.

Warum zu viel digitale Freizeit nicht zu Ruhe und Entspannung führt?

Das Internet kennt keinen Sonntag, es kennt auch keinen Tag und keine Nacht. Eine globalisierte Wirtschaft erhöht den Druck, Feierabend oder Ruhezeiten in den Hintergrund zu drängen. Doch jeder Mensch braucht Pausen und regelmäßige arbeitsfreie Zeiten.

Es muss gar nicht eine extreme digitale Entgiftung zum Ziel führen. Doch wir sollten wieder weit mehr Zeit offline verbringen und wir werden Staunen wie viel mehr Ruhe und Gelassenheit wir dadurch empfinden. Was halten Sie von der Idee nur tagsüber während der Arbeitszeit online zu sein und die restliche Zeit und am Wochenende Smartphones und Co. auszuschalten? Wagen Sie ein Experiment und schauen Sie, wie Sie dabei fühlen.

Lesetipp: Kleine Übungen mit großer Wirkung!

Warum Abschalten in Maßen Stress reduziert?

Wer Ruhezeiten wieder mehr in den Vordergrund bringt, bekommt Stabilität und Orientierung und kann sich so auch vor schlimmeren schützen. Denn oftmals ist es der Mangel an Ruhe, Entspannung und Auszeiten, die im schlimmsten Fall zu einem Burnout führen. Mehr dazu können Sie hier nachlesen.

Schon gewusst? Die Basis für einen entspannten Tag legen wir schon morgens: Wer sich gleich nach dem Aufstehen Zeit nimmt für das, was ihm gut tut und was ihm Freude macht, ist stressresistenter, gelassener und glücklicher.

 

Weitere interessante Blog-Themen für eine wundervolle Auszeit hier bei uns in Bad Aibling:

 

 

 

Stichwörter: ,